Pkpro header image

Berufliche Vorsorge für Temporärangestellte:
Mutationsmeldungen sind nicht mehr notwendig

Wegen der vielen Wechsel ist die Administration der beruflichen Vorsorge im Temporärbereich besonders aufwendig. Doch dank eines einfachen Abrechnungsmodells reduziert sich der Aufwand für Personalvermittler auf ein Minimum. Diese Lösung der pensionskasse pro, dem schweizweit führenden Vorsorgepartner der Temporärbranche, bringt Kosten- und Zeitersparnisse für alle.


Die berufliche Vorsorge von Temporärmitarbeitenden erweist sich für viele Arbeitgeber als zeit- und kostenintensiv. Jeder Personalwechsel muss der Vorsorgekasse gemeldet werden – bei vielen Angestellten und häufigen Fluktuationen eine aufwendige und zudem fehleranfällige Administrationsaufgabe. Dazu kommt, dass sich die Prämienberechnung der Angestellten auf Stundenlohnbasis oftmals als kompliziert erweist. Ein unverhältnismässig hoher Aufwand pro versicherten Angestellten, der sich auf die Kosten der Arbeitgeber niederschlägt. Der Administrativaufwand zeigt sich dabei auch auf der Seite der Vorsorgeanbieter, die ihrerseits mit hohen Prämien pro Versicherten antworten.

Einfaches Abrechnungsmodell, geringer Aufwand und günstige Prämien

Einen anderen Weg geht die branchenführende Vorsorgeanbieterin: Arbeitgeber, die ihre Temporärangestellten bei der pensionskasse pro versichern, können auf Mutationsmeldungen verzichten. «Wir exportieren monatlich eine Liste aus der Buchhaltung und schicken die der Pensionskasse – ein Mausklick, das ist schon alles!», so Peter Jerg von der work-shop Personalberatung GmbH. Der Vorteil liegt auf der Hand: Der Administrativaufwand reduziert sich auf ein Minimum – und zwar auf beiden Seiten. Die pensionskasse pro bietet sehr günstige Prämien pro Versicherten. «Dies ist möglich, weil auch wir den Aufwand dank unserem Abrechnungsmodell minimieren können», erklärt der Vorsorgeexperte Joel Levi. Auch beim Inkasso geht die pensionskasse pro einen kundenfreundlichen Weg und verlangt die Sparprämien anders als die Konkurrenz erst am Jahresende: Die angeschlossenen Unternehmen verfügen über ein Prämienkontokorrent, das heisst, wer die Sparprämien freiwillig vor Ende Jahr bezahlt, erhält darauf eine Zinsgutschrift (BVG-Zinssatz).

Gesamtschweizerisch tätige Temporärexpertin

Die pensionskasse pro ist die drittgrösste Sammelstiftung in der Schweiz. Sie ist spezialisiert auf den Temporärbereich und hat sich als führende Anbieterin etabliert. Mit Regionalvertretungen in der gesamten Schweiz betreut die Vorsorgestiftung ihren wachsenden Kundenkreis in vier Sprachen.

Lernen Sie unsere Lösungen für Temporärangestellte kennen:

Die Vorsorgeexperten der pensionskasse pro freuen sich, Sie und Ihr Unternehmen persönlich zu beraten. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

t +41 58 442 50 00
pkpro@tellco.ch

Themen

pensionskasse pro, Bahnhofstrasse 4
Postfach 434, CH-6431 Schwyz, +41 58 442 50 00, pkpro@tellco.ch
Ansicht: Mobile / Desktop
© 2015 Tellco Vorsorge AG